Wie gehe Ich mit Rückschlägen um ?

Das Thema SCHEITERN ist oft ein Tabu-Thema!

Aber warum eigentlich ? 
Hier möchte Ich wie so oft , gerne Österreich mit den USA vergleichen.
In Österreich ist eine Niederlage oder das scheitern oft der Ritterschlag zum Loser.
Doch wir scheitern täglich , oft nicht einmal bewusst.
In der Geschäftswelt gehört eine Niederlage genau so zum täglichen Geschäft wie das scheitern im Privaten Leben.
Wenn man in Österreich als Unternehmer scheitert oder einen Rückschlag erlebt ist man oft sofort der Loser. 
Aussagen wie: Der Loser, jetzt ist er insolvent.
Oder: So ein Möchtegern Unternehmer. 
Die Liste solcher Aussagen ist lang. Sehr lang.

Doch warum wird so oft so über Menschen gesprochen?
Die meisten die solche Aussagen tätigen , sind neidisch , haben oft selber nichts erreicht oder haben einfach zu wenig Bildung im Bereich Business etc.

Das Gegenteil ist in den USA zu sehen.
Scheitern ist hier sogar erwünscht. Egal ob im Business oder Privat.
Wenn man scheitert oder eine Niederlage erlebt bedeutet dies , das man in einem Lernprozess steckt und aus den Folgen gelernt hat und man die Fehler kein zweites mal macht.
Wenn man als Unternehmer scheitert in den USA , hat man oft mehr Aufmerksamkeit bei Investoren als wenn man nicht gescheitert ist.

Doch wie geht man persönlich mit Niederlagen um ? 
Was macht das Scheitern mit dem eigenen Mindset? 

Hier meine Erfahrungen und meine persönliche Vorgehensweise:
Ich habe mich von Anfang an mit dem Thema scheitern befasst. Das solltest Du vielleicht auch tun.
Oft habe Ich mir andere Geschichten durchgelesen , wo die Gründer von der Niederlage erzählen.

Man kann sich oft selbst ein paar Tipps aus solchen Fail-Geschichten rausnehmen.

Natürlich spielt die eigene Mentale Stärke eine große Rolle.
Am besten wäre, man hakt das Thema sofort ab , analysiert noch , was man falsch gemacht hat und nimmt das Learning mit in die Zukunft.
Zu lange sollte man sich meiner Meinung nicht mit der Niederlage beschäftigen.
Den dann vertiefen sich die negativen Dinge zu sehr und man muss sein Mindset wieder stärken.
Das ist dann wieder ein Mentaler Aufwand der nicht sein müsste.

Ich zb. höre sehr oft Musik. Schau mir motivierende YouTube-Videos an , von Menschen die erfolgreich gescheitert sind und danach den großen Erfolg erfahren haben.

Der Austausch mit anderen Gründern oder Menschen, die schon Niederlagen erlebt haben ist auch oft mal Gold wert.
Man motiviert sich dann oft unbewusst gegenseitig. Also oft eine WIN-WIN Situation.

Jeder muss für sich selber testen, wie er mit solchen Dingen umgeht und wie er weiter am Ball bleibt.

Jedesmal wenn Ich scheitere bin Ich mittlerweile so motiviert das Ich oft stärker an mich glaube als zuvor.
Jedes mal wenn mich eine Niederlage versucht niederzustrecken , habe Ich mehr Kraft um zu kämpfen als vorher.

Solltest Du vorher schon wissen, das Du sehr empfindlich bist und zum aufgeben neigst , dann such Dir sofort jemanden der Dich aufbaut, lese etwas motivierendes usw.
Aber sei nicht alleine oder denke ständig an die negativen Dinge. 

Aber gib nicht auf.
Oft muss man eine Niederlage akzeptieren.
Danach solltest Du aber voller neuem Mut zurück kommen und stärker sein als vorher.
Und das wichtigste: Die Fehler nicht nochmal machen.

Ich hoffe, Ich konnte Dir damit ein klein wenig MOTIVATION geben , damit Du in Zukunft stärker bist wenn eine Niederlage vor der Tür steht.

Wenn Du weitere Ratschläge benötigst ,  mein erstes Coaching ist KOSTENLOS.

NICHT AUFGEBEN und WEITER KÄMPFEN !


STAY TUNED <3 

Euer Peter